Veranstaltung_Go_Global

Impulstag

Go Global!

Intercultural Business Development
Wer in internationales Wachstum investiert, muss langfristig denken und handeln. Umso wichtiger ist eine strukturierte Unternehmensentwicklung. Stellen Sie Ihre Unternehmung auf den Prüfstand: Wie gut ist die Organisation im laufenden oder geplanten Internationalisierungsprozess aufgestellt? Und mit welchen Stellhebeln lässt sich der Erfolg verbessern?
Schritte einer Internationalisierung
Auf dem Weg zu einer internationalen Organisation durchläuft eine Unternehmung mehrere Phasen, die entsprechendes Planen und Handeln erfordern. Als mitverantwortliche Führungskraft werden Sie dabei mit vielseitigen Fragestellungen konfrontiert.

Internationale Unternehmenssteuerung
An welchem Schritt die eigene Organisation auch steht – es lohnt sich, Prozesse und Strukturen zu durchleuchten und zu optimieren: Wie können Fehler der Vergangenheit korrigiert werden? Was braucht die Organisation heute und zukünftig, um sich erfolgreich weiter zu entwickeln?

Strategy-Check
Unterziehen Sie Ihr Unternehmen einem systematischen interkulturellem Strategy-Check, der zum Beispiel
  • an den organisationsbedingten Frage- und Problemstellen ansetzt 
  • hilft, Prozesse aufgaben- und kulturgerecht zu transformieren 
Synergien über Grenzen hinweg
Der Impulstag beleuchtet die Chancen, Risiken und Erfolgsfaktoren in allen Phasen der Internationalisierung. Stellen Sie Ihre Organisation bereits heute so auf, dass sie sich morgen und übermorgen ohne Grenzen entwickeln und entfalten kann.

Themenfokus

Internationalisierung | Internationale Organisationsentwicklung | Strategie-Check | Interkulturelle Unternehmensentwicklung | Prozesse und Strukturen optimieren | Internationale Beziehungen gestalten 

Inhalte

VORMITTAG

Erfolgsfaktoren einer internationalen Organisation
Phasen und Stellhebel im Internationalisierungsprozess.

Step 1 Entscheiden
Wo liegen interkulturell gesehen Chancen, wo Schwierigkeiten? Stärken- und Schwächenprofil von Eigen- und Fremdkulturen. Welche strategisch-organisatorischen Massnahmen sind einzuleiten?

Step 2 Erste Schritte gehen
Implementierung eines interkulturellen Change Managements. Akzeptanz bei den Mitarbeitern schaffen. Ebene für Ebene die richtigen Massnahmen treffen.

NACHMITTAG

Step 3 Lerntransfer
Erfahrungen und Beobachtungen einordnen und transferieren. Kooperation produktiv steuern und in konstruktive Bahnen lenken.

Step 4 Optimierung der internationalen Zusammenarbeit
Grenzübergreifende Stärken erkennen und Synergien erzeugen. Konfliktpotenziale und Reibungsflächen benennen. 

Step 5 Die Lernende Organisation
Systematisierung der Erfolge und Wissensmanagement. Reibungsverluste minimieren – neue Herausforderungen angehen. Notwendige Massnahmen zur gemeinsamen Weiterentwicklung.

Dieser Podcast dürfte Sie interessieren

AUF DORNIGEN WEGEN WACHSEN

Ein Beitrag von Dr. Martina Rummel, Arbeits- und Organisationspsychologin über Resilienz - die Fähigkeit, negative Situationen, Krisen und Rückschläge zu meistern.

Autor: Dr. Martina Rummel

Broschüren

Impulstage

Übersicht Impulstage zu aktuellen Trends

Jahresprogramm

Programmübersicht unserer Seminare

Corporate Programs

Übersicht firmeninternes Qualifizierungsangebot

Keynotes & Impulse

Corporate Impulsworkshops und Impulsvorträge