Seminar_Advanced_Leadership

Die Detailbroschüre zum Download

Wozu Führung
Wie wohin wachsen
7 Thesen
Teilnehmerkreis & Erfahrungsaustausch
Vorstellung Ihrer Dozentin

 

Seminar

Advanced Leadership

Leadership Skills für erfahrene Führungskräfte
Mehr Führungssicherheit in komplexen Systemen:
Wie Führungskräfte ihre Leadership mit vernetzten Ideen, klaren Werten, persönlicher Courage und neuer Energie weiterentwickeln können.

Die heutige Arbeitswelt ist hochgradig komplex und verändert sich in immer kürzeren Zyklen. Menschen zu gewinnen, zu ­begeistern und sie exzellent durch turbulente Zeiten des Wandels zu führen, setzt besondere Leadership-Qualitäten voraus. Für ­Führungskräfte bedeutet dies, sich mithilfe neuer professio­neller Methoden ­beständig mit Veränderung auseinanderzusetzen und neben ­ihren Leadership-Qualitäten auch ihr Verständnis für die Wirkung von Resonanz und Achtsamkeit im System ­laufend weiterzuentwickeln. Die eigene Wirksamkeit steigt, wenn ­Führungskräfte die Mecha­nismen in ihrem Umfeld erkennen, benennen und zu steuern ­wissen und damit die eigene Souveränität auch in Krisen erhalten und nutzen können. Die eigene Person in ihrem Einfluss auf ihr Umfeld und ihre Handlungsfelder auf dieser Basis zu ­reflektieren und weiterzuentwickeln, ist Inhalt des viertägigen Seminars «Advanced Leadership».
Wozu Führung?
Auf den ersten Blick wird unter Führung oft verstanden, strategische Ziele zu kommunizieren und sicherzustellen, dass sie gemeinsam verfolgt werden. Auf den zweiten Blick taucht die Frage auf, ob dies funktioniert – auch wenn die Strategie klar ist, wird sie oft nicht ordentlich in die verschiedenen Bereiche hinein «übersetzt». Noch gravierender ist, dass es angesichts einer sich schnell wandelnden Umwelt mit zunehmender Dynamik und Komplexität immer schwieriger wird, überhaupt zu einer sinnvollen Strategie, zu den «richtigen» Zielen zu finden …

Themenfokus

Management, Führung und Leadership | Leadership und Persönlichkeit | Ideen und vernetztes Denken | Werte | Courage | Energie | Wahrnehmung und Beurteilung | Konfliktbewältigung | Leading Teams | Changemanagement | Leading Leaders | Interkulturelle Führung | Nehmer-Qualitäten | Resilienz | Advanced Leadership | Veränderungen managen 

Teilnehmerkreis

Erfahrene Führungskräfte, die ihre Effizienz und Effektivität im Hinblick auf komplexere Aufgaben und ein zunehmend anforderungsreicheres Führungsumfeld auf ein höheres Niveau bringen wollen. Für einen noch wirkungsvolleren und nachhaltigeren Führungserfolg.


ERFAHRUNGSAUSTAUSCH

Phasen der intensiven Arbeit wechseln ab mit entspannenden, spielerischen und ­kreativen Elementen. Diskussionen sowohl im Plenum als auch im kleinen Team führen zum Erfahrungsaustausch. Die heterogene Teilnehmerstruktur trägt zu einer ganz­heitlichen Betrachtungsweise bei, indem Lösungsansätze aus verschiedensten ­Perspektiven kritisch beleuchtet werden.

Inhalte

«Es braucht mehr Leadership!» So verbreitet dieser Ruf ist, so oberflächlich bleiben in der Regel die Antworten. Statt die Inflation der To-do- und Checklisten weiter anzuheizen, wird dem Begriff der Führung umfassend auf den Grund gegangen. Kritische Reflexion gehört zu den wichtigsten Chefqualitäten. Das Seminar «Advanced Leadership» liefert mit den «7 Leads» wertvolle Erkenntnisse und verhilft zu noch mehr Erfolg beim Führen.

Führung soll nicht nur das ­Über­leben von Organisa­tionen sichern, sondern deren nachhaltige Lebensfähigkeit ermöglichen. Dabei ist es auch wichtig, sich die zentrale Frage nach der ­«richtigen Richtung» zu stellen, um die ­richtigen Impulse zu setzen. Was auch immer die Impulse sind, sie ­erfordern Kommunikation. Eine Strategie, die ­keiner kennt, nützt niemandem. Die Kommu­ni­ka­tionsfähigkeit auf allen ­Ebenen ­weiterzuentwickeln, bedeutet ­Advanced Leadership.

Wie wohin wachsen?
Je komplexer die Anforderungen sind, desto dysfunktionaler werden direkte operative Sollvorschriften und starre Zielvorgaben. Einem komplexen System – wie einem Baum – kann man nicht befehlen, wohin es wachsen soll … Aber man kann Einfluss nehmen durch:
  • Ausrichtung («Lichtquelle») – Worauf kommt es am Ende an?
  • Leitplanken (Begrenzung, Beschneidung) – Was darf nicht passieren?
  • Ressourcen («Giessen») – Empowerment, Bedarf?

7 LEADS

Die Frage ist nicht, ob es mehr Führung braucht. Sondern, wozu es Führung braucht.

These 1
Führen ist eine Funktion im System. Es geht um überlebensrelevante Impulse.

These 2
Führen ist immer Führen von Veränderung. Es geht um (Lösungs-)Orientierung und Resonanz.

These 3
Führen ist die Erzeugung von Entscheidungen. Es geht um die Ermöglichung gerichteter Selbstregulation.

These 4
Führen ist Einsatz für nachhaltige Resultate. Es geht um die tatsächlich erzielte Wirkung.

These 5
Führung ist das Erschaffen und Vertreten von Gemeinschaft. Es geht um die Sicherung der Gemeinschaftsinteressen.

These 6
Führung ist keine Stilfrage. Es geht um das Erfassen des Führungsbedarfs.

These 7
Führung wird durch die Geführten realisiert. Es geht um Zugehörigkeit und Sinn.


Wer zu wissen meint, wie Führung geht, ist möglicherweise auf eine sich immer schneller wandelnde Arbeitswelt nicht ausreichend ­vorbereitet. Steigende «Dynaxity», unkalkulierbare Veränderungen und die Anforderung, sich im globalen Wettbewerb gut zu bewegen, stellen Führungskräfte vor neue Heraus­forderungen. Es gilt, die ­besten ­Mitarbeiter zu halten und sie für ­eigenverantwortliches, an den ­Bedürfnissen der Organisation ausgerichtetes Handeln zu gewinnen.

Energie, Ideen, Courage, Werte | Leadership-Kriterien, die um die Jahrtausendwende diskutiert ­wurden, sind keineswegs out. Wer keine Energie hat, kann niemanden anstecken. Wo Ideen für das Geschäft fehlen, hat ­Innovation keine Chance. Der Mut, im Unwägbaren zu steuern und womöglich den «blue ocean» zu befahren, muss ergänzt werden mit klaren Werten – nicht nur im direkten Umgang mit Menschen. Wer die Balance von Humanität, Ökonomie und Ökologie aus den Augen verliert, verliert die Menschen.

Leading Change | Love it, change it or leave it … ­Verlauf und Gesetzmässigkeiten von Changeprozessen. ­Kommunikation und Führung bei rasantem und ­kontinuierlichem Change. Dos and Don’ts – Essentials für das Gelingen von Veränderung. 

Digital Leadership und Transformation | Think Digital – Digitale Chancen ­erkennen und nutzen. Lead Digital – Neue Führung verstehen und leben. Go ­Digital – Wo und wie wächst die digitale Zukunft heran?

Von traditionellen Hierarchien zu Netzwerkintelligenz | Direkte fachliche Steuerung ist an Grenzen gestossen. Wo es gilt, ­Menschen mit hoher Fachkompetenz zu ausgerichteter, eigengesteuerter Zusammenarbeit zu bewegen, bedarf es neuer Qualitäten in der Kommunikation. Leisten Bewertungskulturen tatsächlich den richti­gen Beitrag für Exzellenz, Agilität und Resilienz der ­Organisation? Was zieht Talente an? Wie erreicht man Leadership und ­Eigenverantwortung auf allen Ebenen?

Leadership und Persönlichkeit | Individualität und Persönlichkeits­profil. Einfluss der persönlichen Art auf den Arbeits- und Führungsstil, auf das Kommunikations- und ­Teamverhalten.

Ideen und vernetztes Denken | Grundprinzipien systemischen und vernetzten Denkens. Kreativ sein, querdenken und Probleme lösen. ­Integration von Ideen.

Leading Teams | Zusammenarbeit effizient und ­konstruktiv gestalten. Bedeutung der ­Aufgabenstruktur für Synergie- und Konfliktpotenzial. Grenzen von Teamarbeit. Führen von selbstregulierten Teams. «Scrum» und Agilität. Effektive Meetings, Minderung von Entscheidungsrisiken.

Promoting Leadership –Leading Leaders
Neue Konstellationen in Führung und Zusammenarbeit – hierarchie­übergreifend, generationsübergreifend und ­interkulturell – erfordern es, die Funktion von Führung tief zu verstehen. Eigenverantwortung, Identifikation und ­lösungsorientierte Kommunikation werden immer wichtiger und sichern die Anschlussfähigkeit in den unterschiedlichsten Ebenen. Top-down, ­bottom-up und horizontal muss klug gepflegt ­werden.

Leadership interkulturell | Leadership im internationalen ­Kontext: Bridging the cultural gap – managing ­diversity. Multinationale Teams führen.

Advanced Leadership | Die Entwicklung von Leadership-­Qualitäten ist Persönlichkeitsentwicklung. Dazu gehören ein gutes Gespür für den eigenen Entwicklungsstand, der Aufbau von Resilienz im Umgang mit Alltagsbelastungen, aber auch die kontinuierliche Bewälti­gung von Ambivalenz und Dilemmata. ­Welchen Einfluss haben Ihre persönlichen ­Qualitäten auf die Resonanz bei Mitarbeitern? ­Erweitern Sie Ihre Fähigkeit, Gemeinschaften zu erschaffen, von denen Sie als Leader getragen werden. ­Führung realisiert sich am Ende über die Geführten.

Teilnehmerstimmen

Advanced Leadership

«Ich bin froh, mich dafür entschieden zu haben, nach dem Lehrgang eine Prüfung zu machen. Die Teilnahme an der Prüfung ist eine hervorragende Gelegenheit und Pflicht, den Stoff der einzelnen Module noch einmal konzentriert durchzugehen. Dadurch prägt sich das Erlernte viel besser ein. Die Kurse sind zu wertvoll, um den Tagungsordner einfach in den Schrank zu stellen.»

Iris Graffunder
Projektleiterin bei EWN Entsorgungswerk für Nuklearanlagen

Advanced Leadership

«Professionelles Seminar mit kompetenter Trainerin und angenehmer Gesprächsatmosphäre.»

Markus Weiglhofer
Leitung QM bei TDK Electronics

Publikation zum Thema: «7 Leads» unserer Dozentin Dr. Martina Rummel

«Es braucht mehr Leadership!» So verbreitet dieser Ruf ist, so oberflächlich bleiben in der Regel die Antworten. Martina Rummel, Program Director im Fachbereich Leadership der Management School St.Gallen, setzt mit ihren sieben Thesen einen klaren Kontrapunkt. Statt die Inflation der To-Do- und Checklisten weiter anzuheizen, geht sie dem Begriff der Führung auf den Grund. Denn kritische Reflexion gehört zu den wichtigsten Chefqualitäten.

Die Publikation zum Download

Broschüren

Jahresprogramm

Übersicht Seminare, Abschlüsse & Impulse

Corporate Programs

Übersicht firmeninternes Qualifizierungsangebot

St.Galler Abschlüsse

Studienprogramme und Diplome

Impulstage

Übersicht Impulstage zu aktuellen Trends

Corporate Seminare

Firmeninterne Seminare im Paketangebot

Empfohlener Podcast: Schon gehört?

DER VERMESSENE MENSCH

Ein Beitrag von Dr. Martina Rummel, Beraterin, Facilitator und Coach in den Bereichen Arbeits- und Organisationspsychologie.

Autor: Dr. Martina Rummel